0176-53 75 46 74 info@claudia-funk.com

Die ersten Schritte bei Trennung…

 

Wer bleibt weiterhin in der Wohnung?

 

Kommt darauf an, wie der Mietvertrag aussieht. Habt Ihr einen gemeinsamen Mietvertrag, dann könnt Ihr auch nur gemeinsam kündigen. Bzw. es kommt auch darauf an, ob einer alleine die Wohnung halten kann.

Bei gekauftem Wohneigentum z.B. Haus, hat keiner Anspruch auf den Auszug des anderen, da davon ausgegangen wird, dass man innerhalb des Hauses getrennt leben kann.

Schau mal hier:

 https://www.verband-wohneigentum.de/bv/on210015

 

Wie werden die einzelnen angeschafften Einrichtungsgegenstände aufgeteilt?

 

Erstelle eine Liste aller Haushaltsgegenstände.

Am Einfachsten ist es, wenn Ihr Euch Beide einigt werdet, wenn Ihr gemeinsam etwas angeschafft habt, wer was bekommt.

Falls Ihr Euch wirklich dann nicht einig werden könnt, wer was bekommt, kann im Zweifelsfall mit einem Anwalt geregelt werden.

Dazu gibt es hier auch noch eine Übersicht….

https://www.scheidung.org/hausrat/

Wie sieht es mit Unterhaltszahlung im Trennungsjahr aus?

Hier gibt es eine gute Übersicht dazu:

 

https://www.unterhalt.net/ehegattenunterhalt/trennungsunterhalt.html

Was kostet ein Anwalt?

 

Am Besten vereinbare einen Rechtsberatungstermin, bevor Du die Trennung aussprichst.

Die erste Rechtsberatung kann bis zu 250 Euro kosten.

Vielleicht hast Du ja zufällig eine Rechtsschutzversicherung, die die Kosten übernimmt.

Hier kannst Du auch schauen als erste Anlaufstelle um Dir einen Überblick zu verschaffen.

https://www.scheidung.de/10-tipps-infos-wie-sie-bei-ihrer-scheidung-maximal-sparen-koennen-teil-1.html

 

Was ist sonst noch zu tun?

 

Überprüfen der eigenen Versicherungen

Brauche ich für mich weitere Versicherungen oder muss ich mich von bestehenden Versicherungen abmelden, die nur den Partner betreffen.

Eigenes Konto einrichten, wenn nicht schon vorher gehabt.

Finanzielle Lage überprüfen. Wie sieht es mit Deinen Finanzen aus. Hast Du ein Polster, kannst Du Dir etwas leihen, bei Deinen Eltern, Freunden, falls es knapp wird für Anwaltskosten.

Wenn Du noch mehr in Deine Klarheit betreffend Deiner jetzigen Situation kommen möchtest, dann vereinbare doch ein kostenfreies Klarheitsgespräch mit mir!

 

 

 

 

 

 

*Dieser Blogartikel erhebt keinerlei Gewähr auf Vollständigkeit. Sondern basiert auf eigenen Erfahrungen und Recherchen. Ich mache keine Rechtsberatung! Und übernehme keinerlei Haftung.